Der April 2010 zeigte zwei Gesichter: war es in der ersten Monatshälfte noch recht kalt (Schnitt bis dahin nur 7,2°C), so erwies sich die zweite Hälfte als eher frühsommerlich warm.

Dies führte letztlich zu ausgeglichenen Werten:

  • mit einem Schnitt von 9,6°C lag der Monat genau im Schnitt
  • ein Sommertag (ebenfalls im Schnitt)
  • 3 kalte Tage und erstaunlicherweise bereits 8 warme Tage
  • aber auch noch 2 Frosttage (ebenfalls im Schnitt)

Beim Niederschlag tanzte der Monat allerdings völlig aus der Reihe:

  • mit nur 12,4 l/m² war es der zweit-trockenste April nach April 2007
   
© ALLROUNDER